• @[email protected]
    link
    fedilink
    Deutsch
    142 months ago

    Bei allem Respekt für die Macher des Volksverpetzers aber das ist zu wenig und zu spät.

    Medienschaffende müssen verstehen, dass längst ein Krieg läuft und die Demokratie ist am verlieren. Alle Säulen bröckeln, aber gerade die der Medien ist längst eingestürzt.

    Ich sage, schlagt sie mit ihren eigenen Waffen. Lügen bis sich die Balken biegen. Emotionen wecken. Der Presserat hat doch eh nichts dagegen. Einfach am Rande am nächsten Tag eine Richtigstellung drucken. Interessiert bis dahin eh keinen mehr. Lasst euren wildesten trash kram los, gegen Nazis. Von mir aus auch mit Satire aber als clickbait:

    • die zehn schönsten Orte zum Steine klopfen, hier will die AfD sie demnächst einsetzen
    • züchtet Bernd wirklich einen Hitler Embryo in seinem Keller?
    • also doch Homophob? Das denken Alice ihre Parteikollegen wirklich über ihre Ehe.
    • @[email protected]
      link
      fedilink
      Deutsch
      182 months ago

      Ich sage, schlagt sie mit ihren eigenen Waffen. Lügen bis sich die Balken biegen.

      Nee, sorry, das kann nicht der Weg sein. Ich will nicht von anderen Leuten angelogen werden. Ich will auch nicht selber lügen und hoffen, dass da mehr Leute drauf reinfallen als auf die Lügen der anderen.

      Emotionen wecken.

      Das finde ich viel wichtiger. Und das lässt sich auch ohne Lüggen erreichen - nur braucht es dafür einen besseren Diskurs als “das ist alternativlos”.

      • @cygon
        link
        Deutsch
        6
        edit-2
        2 months ago

        Die Idee mit den “Gegenlügen” gefällt mir auch nicht, aber sonst sehe ich die Sache ähnlich.

        Man muss wirklich den (Kultur-)Kampf zu denen bringen. Statt nur zu versuchen, sich nicht wegschieben zu lassen, muss man selbst mit dem Schieben anfangen.

        Das würde für mich schon damit beginnen, unsere AfD-Wähler nicht behutsam mit “man muss die Bedenken ernst nehmen bla bla” zu behandeln, sondern mal richtig die Meinung geigen, was man davon hält von oben herab mit ihrem altkonservativen Mist belehrt zu werden der schon die letzten 50 Jahre nicht funktioniert hat.

        Und bitte gleich ein ganzes Schwimmbad voller Ideen, was man alles verändern könnte, statt sich nur gegen bekloppte rechte Ideen verteidigen. Kostenlose Uni! Subventionierter Heim/Schrebergarten! Solarpunk! 4-Tage Arbeitswoche! Plastikverpackungsverbot! Entschleunigung! Kommunale Jobs für Weg- und Landschaftspflege! Egal wie abgefahren, haut ihnen die wildesten Ideen um die Ohren bis jede Zeitung und Talkshow mit progressiven weltverbesserer-Ideen geflutet ist, dann ändert sich der Kurs.

      • @[email protected]
        link
        fedilink
        Deutsch
        52 months ago

        Ich fände einen faktenbasierten Populismus den besseren Weg. Quasi komplexe Probleme auf einfache Lösungen hinunterbrechen, aber mit Substanz dahinter.

        • @[email protected]
          link
          fedilink
          Deutsch
          42 months ago

          Das hab ich schon versucht. Problem bei der “erkläre es mir als ob ich 5 Jahre alt bin” - Methode ist, dass man sich lächerlich macht.

          Bsp: Dieses Land würde einen wirtschaftlichen Totalschaden erleiden, wenn man 20-30% wegdeportiert! Antwort: “das sind doch eh alles Sozial-Schmarotzer”

          Anderes Beispiel: “Die Kriminalitätsrate bei deutschen ist viel höher als bei Ausländern.” Antwort: “Das sind bestimmt keine Biodeutschen”

          Wie will man dagegen vorgehen? Das sind beides mit die Lieblingsthemen der Rechten. Mein gesunder Menschenverstand weiß, dass das Unsinn ist, aber was kann man diesen Aussagen entgegenbringen?

          • @[email protected]
            link
            fedilink
            Deutsch
            2
            edit-2
            2 months ago

            Da haben sich eher die anderen lächerlich gemacht. Bei solchen Leuten richtest du mit Fakten aber auch nichts mehr aus. Mit einem “Die Reichen machen dein Essen teurer” vielleicht schon. Oder man findet irgendetwas, wo sie persönlich Kontaktpunkte haben. Z.B. ohne Ausländer gibt es niemanden der deine kranke Mutter pflegt.

          • Nobsi
            link
            fedilink
            Deutsch
            22 months ago

            Erschwerend kommt dazu: Warum sollte jemand der gerade sehr viel Hass in sich hat auf so kleine “das ist aber so” antworten positv reagieren.
            Die Menschen glauben nicht einmal mehr Statistiken und Studien.
            Die kann man nur noch mit Propaganda umdrehen. Wenn überhaupt.

        • Nobsi
          link
          fedilink
          Deutsch
          32 months ago

          Also das was absolut unmöglich ist und uns erst hier her gebracht hat?*

          • @[email protected]
            link
            fedilink
            Deutsch
            32 months ago

            Was uns hier hergebracht hat, ist doch eher, dass die Rechte das perfektioniert hat und die Linke lieber auf Themen reduziert wird, die eher weniger Relevanz haben.

            • Nobsi
              link
              fedilink
              Deutsch
              22 months ago

              Nein die Rechten haben Populismus perfektioniert. Was die Linke (Ich meine damit einfach mal alles links der CDU) nicht begreift ist, dass wenn wir unsere demokratie zurueck haben wollen, dann muessen wir entweder wirklich aggressiv die rechten vertreiben, das scheitert schon an allen journalisten und anderen parteien die denken man koenne den rechtsrutsch einfach ausbaden, oder wir begeben uns auf die selbe stufe.
              Aber die linken wollen das nicht, die sind sich zu fein fuer die demokratie die finger schmutzig zu machen.
              Im uebertragenen sinne, viele gehen ja mit uns demonstrieren, aber in der politik passiert nichts. millionen auf der strasse, aber keinen juckts. Weil Ali gerade wieder ein fahrrad am hbf geklaut hat und alle rechten medien und die russen bots das breit treten.
              in unseren bubbles bewegen wir nichts. Kein rechter liest die faz oder taz, was auch immer das tatsaechlich okaye blatt war.

                • Nobsi
                  link
                  fedilink
                  Deutsch
                  12 months ago

                  Hast du den rest des satzes nicht gelesen?

                  • @[email protected]
                    link
                    fedilink
                    Deutsch
                    12 months ago

                    Hm ich hab den Satz wohl falsch verstanden. Ich dachte du bezeichnest beide als tatsächlich okay.